Allgemeine Geschäftsbedingungen der iSQI Group für private Kunden/ B2C

A. Allgemeines 

§1 Präambel

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die Grundlage für sämtliche zwischen der iSQI Group (fortan auch: „iSQI“ oder „Anbieter“) und ihren Privatkunden (fortan auch: „Kunden“) zustande kommenden Rechtsverhältnisse dar.

Zur iSQI Group gehören die iSQI GmbH (Hauptsitz), Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam,  eingetragen im Handelsregister des AG Potsdam HRB 26111, vertreten durch ihren  Geschäftsführer Stephan Goericke sowie das Tochterunternehmen iSQI B.V., Prof. J.H. Bavincklaan 

2-4, 1183 AT Amstelveen, Netherlands, vertreten durch den Geschäftsführerin Erika Paasche, eingetragen unter KvK-nummer 59491558 und das Tochterunternehmen iSQI Ltd., 71-75 Shelton Street, WC2H 9JQ London, United Kingdom, vertreten durch die Geschäftsführerin Deborah Archer  eingetragen unter Company No: 09364136 und das Tochterunternehmen iSQI Inc., Prudential Tower  16th floor, 800 Boylston St., Boston MA 02199, United States of America, vertreten durch die Geschäftsführerin Maria Agustina Gay, eingetragen unter DUNS Nr. 079921096

§2 Definitionen

Prüfung: Prüfung (mit oder ohne vorheriges Training), bei deren erfolgreichem Abschluss der Kunde ein Zertifikat erhält (im Onlineshop auch zu finden unter Zertifizierungsprüfung)

Onlinetraining: selbstständige Schulung und Prüfungsvorbereitung des Kunden auf einer Online- Lernplattform eines Drittanbieters (im Onlineshop auch zu finden unter E-Learning oder Onlinekurs)

Präsenzschulung: Schulung und Prüfungsvorbereitung des Kunden bei einem Drittanbieter  für Schulungen (im Onlineshop auch zu finden unter Training, Kurs oder Inhouse-Schulung)

§3 Datenverwendung, Datenschutz

(1) Die vom Kunden im Rahmen seiner Anmeldung freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten werden ausschließlich unter Beachtung der Vorgaben des

Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) für vertragliche Zwecke und der internen Kundenverwaltung elektronisch verarbeitet und gespeichert.

(2) Personenbezogene Daten des Kunden werden nur erhoben, sofern und soweit der Kunde solche Daten bei der Anmeldung bzw. der Nutzung des Onlineshops dem Anbieter freiwillig mitteilt. Verarbeitung und Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgen nur, soweit dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses zwischen dem Anbieter und dem Kunden notwendig ist. Die Daten werden daher – falls erforderlich – an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

(3) Der Kunde hat jederzeit ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten personenbezogenen Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung der Daten.

(4) Der Anbieter behält sich vor, für Zwecke der Werbung, Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung seiner Angebote unter Verwendung von Pseudonymen mittels der erhobenen Kundendaten Nutzungsprofile zu erstellen. Der Kunde ist jederzeit berechtigt, dieser Verwendung seiner Nutzungsdaten zu widersprechen.

(5) Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Kundendaten, zu Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie der Widerruf erteilter Einwilligungen können an den Anbieter unter der in § 1 dieser AGB angegebenen Anschrift gerichtet werden.

Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung (Link) und unsere Erklärung zu Cookies und  Internetwerbung (Link), die auch für Ihre Nutzung des Onlineshops gelten.

§4 Elektronische Kommunikation, Schriftform

Wenn Sie den iSQI Onlineshop nutzen oder E-Mails, Textnachrichten oder andere Mitteilungen von  Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät an uns senden, handelt es sich um elektronische  Kommunikation. iSQI wird ebenfalls auf verschiedene Art und Weise elektronisch kommunizieren,  z.B. über E-Mail, Textnachrichten oder auch durch die Veröffentlichung elektronischer Nachrichten oder sonstiger Kommunikation auf der Webseite. Für vertragliche Zwecke stimmen  Sie zu, elektronische Kommunikation von iSQI zu erhalten und Sie stimmen zu, dass alle  Zustimmungen, Benachrichtigungen, Veröffentlichungen und andere Kommunikation, die wir Ihnen  elektronisch mitteilen insofern keine Schriftform erfordern, es sei denn, zwingend anzuwendende  gesetzliche Vorschriften erfordern eine andere Form der Kommunikation.

§5 Anmeldung zu Prüfungen, Onlinetrainings oder Präsenzschulungen, Vertragsschluss

(1) Anmeldungen sind durch Absenden der im Warenkorb des Onlineshops enthaltenen Produkte rechtsverbindlich und ggfs. mit allen geforderten Nachweisen vorzunehmen.

(2) Jede Anmeldung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss einesVertrags über die Teilnahme an einer Prüfung, eines Onlinetrainings oder einer Präsenzschulung dar. Mit ihr bestätigt der Anmelder, dass er zugleich berechtigt für Dritte handelt, sofern er nicht gleichzeitig vertraglicher Leistungsempfänger ist. Mit der Anmeldung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(3) Der Kunde versichert, dass alle von ihm bei der Anmeldung bzw. Registrierung imOnlineshop getätigten Angaben (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung, Erklärung über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen etc.) wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen.

(4) Die Darstellung der Produkte im Onlineshop beinhalten kein bindendes Angebot des Anbieters. Es handelt sich um eine Aufforderung an den Kunden, dem Anbieter ein verbindliches Angebot zu unterbreiten.

(5) Der Anbieter wird im Onlineshop den Zugang der Anmeldung des Kunden in Textform (z.B. per E-Mail) bestätigen. Diese Zugangsbestätigung stellt keine verbindliche Annahme der Anmeldung dar.

(6) Der Vertragsschluss erfolgt nach ordnungsgemäßer Anmeldung und schriftlicherBuchungsbestätigung durch iSQI. Diese kann auch per E-Mail erfolgen.

§6 Zahlungsbedingungen

(1) Es gelten die im Zeitpunkt der Anmeldung aktuellen Preise. Etwaige zusätzlich anfallende Kosten werden dem Kunden im Onlineshop auf der Anmeldeseite deutlich mitgeteilt.

(2) Der Gesamtpreis ist ohne Abzug fällig. Im Fall der Nichtleistung des Preises kommtder Kunde 30 Tage nach Fälligkeitstag und Zugang der der Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufstellung in Verzug.

(3) Eventuelle Anfahrts-, Übernachtungs-, Verpflegungs-, und andere Kosten sind – sofern nicht vereinbarter Preisbestandteil der jeweiligen Prüfung/ Trainings – vom Teilnehmer bzw. Auftraggeber selbst zu tragen.

(4) Für Sammelprüfungen von Studenten an Hochschulen ist der Gesamtbetrag zu überweisen.

(5) Öffentliche Prüfungen sind im Voraus zu bezahlen.

(6) Der Anbieter behält sich vor, die im Onlineshop angegebenen Preise vor Vertragsschluss zu ändern. In einem solchen Fall stellt die Auftragsbestätigung des

Anbieters ein abänderndes Angebot zum Vertragsschluss dar, sodass der Vertragsschluss erst mit gesonderter Annahme des Kunden zustande kommt.

(7) Die Zahlung des Preises erfolgt nach Wahl des Kunden per Vorkasse oder Kreditkarte oder auf Rechnung. Bei Bezahlung über den iSQI Onlineshop ist die

Zahlung per paypal kostenlos. 

Bei Zahlungen per Kreditkarte erheben wir einen Aufschlag von 5% (nicht in der EU). Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Zahlungsmethode auf Rechnung abzulehnen, sofern der  Kunde mit einer Rechnung in Verzug ist.

(8) Nebenkosten für Auslandsüberweisungen hat der Kunde komplett zu tragen.  Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen des allgemeinen Zahlungsverkehrs.

(9) Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§7 Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen, den geschlossenen Vertrag  zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der 

iSQI GmbH

Friedrich-Engels-Straße 24

14473 Potsdam

Telefax: +49 (0) 331 231 810 – 10

E-Mail: info@isqi.org

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über  Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster  –  Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise für das Erlöschen von Widerrufsrechten:

  1. Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert (§ 356 Abs. 4 BGB).
  2. Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten (digitale Inhalte, die bspw. nicht auf einer CD oder DVD zur Verfügung gestellt werden) auch dann, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem der Verbraucher 
  1. a) ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und
  2. b) seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert (§ 356 Abs. 5 BGB).


Zu Ihrer Information:

Bei einem Vertragsschluss über Online-Trainings handelt es sich um einen Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalt, so dass Punkt 2 gilt und unter den genannten Voraussetzungen des § 356 Abs. 5 BGB das Widerrufsrecht erlischt.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An:  iSQI GmbH, Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam, Telefax: +49 (0) 331 231 810 – 10

 oder: E-Mail: info@isqi.org


– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) – Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
—-

(*) Unzutreffendes streichen.

Nutzen Sie auch gerne unser vorgefertigtes Formular für Ihren Widerruf: Link Formular

Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich gern an unseren Kundenservice.

§8 Haftung

(1) Der Anbieter haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Garantien betreffen oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz begründen.

(2) Sofern der Anbieter auch für leichte Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung der Höhe nach auf vertragstypische, vorhersehbare Schäden begrenzt.

(3) Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

(4) Der Anbieter haftet nicht für die Funktionsfähigkeit von Datennetzen, Servern oder Datenleitungen zu seinem Rechenzentrum und die ständige Verfügbarkeit seines Onlineshops.

(5) Der Anbieter haftet nicht für die Erreichbarkeit und Funktionsfähigkeit der für Online-Dienste beauftragten Service-Provider.

§ 9 Urheber- und Kennzeichenrecht

 (1) Das Copyright für veröffentlichte, von iSQI selbst erstellte Objekte bleibt allein bei iSQI. Eine  Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in  anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von iSQI  nicht gestattet.

(2) Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und  Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen  Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund  der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

B. Prüfungen

§1 Zulassung zur Prüfungsteilnahme

Für die Zulassung zur Prüfung und die Teilnahme gelten im Übrigen ergänzend die Bestimmungen des jeweils sachlich und örtlich zuständigen Boards. Diese können auf der jeweiligen Internetseite des Boards eingesehen werden.

§2 Zertifizierungsprüfungen

(1) Der Termin der jeweiligen Zertifizierungsprüfung wird den Teilnehmern schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt und ist vorbehaltlich weiterer Regelungen in diesen Bestimmungen mit erfolgter Buchungsbestätigung verbindlich.

(2) Über den genauen Ablauf der jeweiligen Zertifizierungsprüfung informieren Sie sich bitte vorab, z.B. auf unserer Website, per E-Mail, per Post oder indem Sie sich telefonisch direkt mit unserer Zertifizierungsabteilung in Verbindung setzen.

§3 Prüfungseinsicht

(1) Bis zu 30 Tage nach Übermittlung des Prüfungsergebnisses hat jeder Teilnehmer das Recht, einen Antrag auf Einsichtnahme in seine Prüfung zu stellen. Die Einsichtnahme für Prüfungen, die in Deutschland stattgefunden haben, kann nur in den Geschäftsstellen der iSQI erfolgen. Für die Einsichtnahme wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 80,00€ zzgl. MwSt. erhoben. Bei papiergestützten Prüfungen findet ein Soll-Ist-Vergleich des Originalprüfungsbogens mit dem Lösungsbogen statt. Ein Mitarbeiter der iSQI ist dabei anwesend.

(2) Bei der Einsichtnahme von Pearson Vue, SMEX oder FLEX Exams, wird das ausgedruckte detaillierte Ergebnis des Teilnehmers mit einem Ausdruck der beim jeweiligen Service Provider zum Zeitpunkt der Prüfungsablegung eingesetzten Prüfungsfragen bereitgestellt. Der Ablauf der Einsichtnahme findet analog zu den Bestimmungen bei papiergestützten Prüfungen statt.

(3) Bei Prüfungen, die außerhalb Deutschlands stattgefunden haben, wird sich iSQI bemühen, im Land der Prüfungsabnahme eine Einsichtnahme zu ermöglichen. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht.

§4 Leistungen

(1) In den Gebühren unserer Zertifizierungsprüfungen mit Prüfer (papierbasiert oder SMEX) sind die Leistungen, die im Zusammenhang mit der Organisation, Durchführung und  Auswertung der Prüfung enthalten. Im Einzelnen sind das:

– Bereitstellung des Raumes, wenn nicht durch einen Trainingsprovider organisiert

– Bereitstellung der Prüfungsunterlagen in papier-basierter bzw. digitaler Form

– Einweisung durch eine von iSQI eingewiesene und zur Vertraulichkeit verpflichtete Prüfungsaufsicht

– Auswertung 

– Erstellung eines Zertifikats (regelmäßig in elektronischer Form, ein Rechtsanspruch auf eine Zertifikatsaustellung in Papierform besteht nicht)

(2) In den Gebühren unserer Prüfungen in einem Pearson Vue Test Center sind enthalten:

– Die Prüfung in einem Pearson Vue Test Center nach Wahl des Kunden

– Auswertung

– Erstellung eines Zertifikats (regelmäßig in elektronischer Form, ein Rechtsanspruch auf eine Zertifikatsaustellung in Papierform besteht nicht)

 (3) In den Gebühren für eine FLEX Prüfung sind enthalten:

– Bereitstellung der gewählten Prüfung beim beauftragten Serviceanbieter undEinrichtung eines individuellen Kundenzugangs für den Zugriff auf das Examen über das Internet in einem Zeitfenster von 4 Wochen. Verlängerungen des Zeitfensters sind gegen eine Bearbeitungsgebühr möglich (siehe §5 (5))

– Erstellung eines Zertifikats (regelmäßig in elektronischer Form, ein Rechtsanspruch auf eine  Zertifikatsaustellung in Papierform besteht nicht)

(4) Für Prüfungsteilnehmer, die aufgrund einer nachgewiesenen körperlichen Beeinträchtigung zusätzliche Hilfsmittel oder zusätzliche Bearbeitungszeit benötigen, können auf Antrag Sondervereinbarungen in Kraft treten, die vom jeweiligen Board festgelegt werden.

(5) Folgende Leistungen sind nicht enthalten und werden vor Erfüllung in Rechnung gestellt:

– Für die Bearbeitung einer Beschwerde bzw. eines Einspruchs wird im Falle, dass sie sich als unberechtigt herausstellen, eine Bearbeitungsgebühr von 50€ zzgl. MwSt. erhoben.

– Eine Bearbeitungs- bzw. Versandpauschale für eine Zertifikatsneuausstellung in Höhe von 30 EUR zzgl. MwSt. (innerhalb der EU, außerhalb der EU auf Anfrage an exam@isqi.org)

§5 Rücktritt, Stornierung, Verschiebung

(1) Stornierungen sind rechtzeitig vor dem Prüfungstermin schriftlich oder per E-Mail anzuzeigen bzw. einzureichen. Es zählt der Tag des Eingangs bei iSQI.

Der Nachweis für die rechtzeitige Stornierung im Sinne dieser Bestimmungen obliegt dem Anmelder / Teilnehmer.

(2) Bei Stornierungen gelten folgende Fristen und Gebühren

– Bis zum 8. Tag vor dem Prüfungstermin: kostenfrei

– 7-4 Tage vorher: 50% der Prüfungsgebühr zzgl. MwSt.

– 3-0 Tage vorher: 100% der Prüfungsgebühr zzgl. MwSt.

Oder der Kunde erhält nach der Stornierung wahlweise einen Gutschein in voller Höhe, mit dem er zu einem späteren Zeitpunkt an einer entsprechenden Prüfung teilnehmen kann.

 (3) Wir behalten uns das Recht vor, Zertifizierungsprüfungen kurzfristig abzusagen, insbesondere wenn die Teilnehmerzahl 6 Personen zum jeweiligen Termin

unterschreitet. Der Teilnehmer ist in diesem Fall berechtigt, kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten. Zugleich wird iSQI sich bemühen, dem Besteller /

Teilnehmer einen Ersatztermin zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu reservieren. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

(4) FLEX Prüfungen müssen innerhalb eines Zeitfensters von 4 Wochen absolviert werden. Eine Verlängerung des Zeitfensters ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15€ zzgl. MwSt. möglich.

§6 Höhere Gewalt

(1) Bei Ausfall einer Zertifizierungsprüfung durch Krankheit der Prüfungsaufsicht,  höhere Gewalt oder sonstige nicht von iSQI zu vertretende Umstände und Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. In solchen Fällen kann iSQI nicht zum Ersatz von Reise- oder Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall verpflichtet werden. Bei Ausfall der Zertifizierungsprüfung wird der Kunde / Teilnehmer umgehend informiert. Bei Nachholung bleibt der Vergütungsanspruch bestehen.

(2) Dazu gehört auch der Ausfall von Internetservices, die für SMEX und FLEX Prüfungen benötigt werden. Im Falle von angekündigten Ausfällen bemüht sich iSQI die betroffenen Kunden vorher zu informieren.

§7 Urheberrechte

Die zum Zwecke der Prüfung übergebenen Unterlagen unterliegen Urheberrechten. Ihre gegen Urheberrechte verstoßende Nutzung ist unzulässig und kann zivil- und strafrechtlich verfolgt und geahndet werden.

§8 Sicherheit

Alle Prüfungsteilnehmer sind verpflichtet, die am Veranstaltungsort geltende Hausordnung und alle Sicherheitsbestimmungen einzuhalten.

§9 Elektronische Prüfungen

(1) Elektronische Prüfungen, die von Partnern der iSQI durchgeführt werden, obliegen nicht dem Geltungsbereich der AGB der iSQI, sondern denen des jeweiligen Anbieters. Ausgenommen hiervon sind die Modalitäten der Prüfungseinsicht (siehe § 3) und die der Beantragung von Prüfungszeitverlängerung (siehe § 4 (4)).

(2) Für SMEX Prüfungen auf Tablet-Computern ist am Prüfungsort der unterbrechungsfreie und in der Datenübertragungsgeschwindigkeit angemessene Internetzugang über ein WLAN erforderlich. Der Betreiber ist berechtigt, den Zugang auf den Tablet-Computern einzurichten und ist für die Verfügbarkeit während der Prüfung verantwortlich.

§ 10 Elektronische Zertifikate und Badges

(1) Ein Badge macht es möglich Ihre Skills Ihrem Netzwerk und Arbeitgebern zu zeigen. iSQI bietet Badges gemeinsam mit dem elektronischen Zertifikat für alle an, die die Prüfung bei iSQI ablegen.

(2) Digital Badges sind nur in Kombination zu erfolgreich abgelegten Zertifizierungsprüfungen erhältlich. Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit einem Gutschein-Code zum Download des Badges. Auf der Internetseite https://zertdb.isqi.org/de/digital-badge geben Sie diesen Code gemeinsam mit der Zertifikatsnummer und Ihrer E-Mail-Adresse ein. Sie werden anschließend zu Accredible (EdInvent, Inc., D.B.A. Accredible; Accredible, 800 West El Camino Real, Suite 180, Mountain View, CA 94040 United States, mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie hier) weitergeleitet, wo wir unsere Plattform Skillshub betreiben. Dort können Sie in einem geschützten Bereich alle Ihre Badges bequem verwalten.

(3) Es können alle Zertifikate auf Skillshub verwaltet werden. Das Organisieren von Badges macht nicht nur Sinn, sondern auch Spaß. Zeigen Sie all Ihre Fähigkeiten auf iSQIs Plattform Skillshub bei Accredible. Egal welcher Kurs, egal welches Zertifikat. Von iSQI und von anderen Prüfungen. Verwalten Sie Einstellungen und Sichtbarkeit. Alle Badges auf einen Blick zum Teilen über embed codes. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sämtliche Datenschutzrechtliche Hinweise von Accredible finden sie hier.

C. Onlinetrainings

§1 Fremdprodukte

Bei Onlineschulungen handelt es sich um Produkte von Drittanbietern und damit um sogenannte Fremdprodukte.

§2 iSQI´s Rolle bei Fremdprodukten

 (1) iSQI erlaubt es Drittanbietern, ihre Produkte auf der Webseite zu listen und zu verkaufen.  Dies wird auf der jeweiligen Produktdetailseite ersichtlich. Dies wird auf der jeweiligen  Produktdetailseite ersichtlich. iSQI nimmt hierbei die Rolle eines Vermittlers ein.

(2) Auch wenn iSQI Transaktionen im iSQI Onlineshop ermöglicht, ist iSQI weder der Käufer noch der Verkäufer dieser Drittanbieter-Produkte.  iSQI bietet Käufern und Verkäufern die Möglichkeit, Verhandlungen durchzuführen und  Transaktionen abzuschließen. Somit wird der Vertrag, der bei  Verkaufsabschluss dieser Drittanbieter-Produkte zustande kommt, ausschließlich zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geschlossen. iSQI ist nicht Vertragspartner und übernimmt daher keine Verantwortung für jenen Vertrag. iSQI ist auch nicht der Vertreter des Verkäufers. 

(2) Der Verkäufer ist verantwortlich für den Verkauf der Produkte, jegliche Reklamation von Seiten  des Käufers und alle anderen Angelegenheiten, die durch den Vertrag zwischen Käufer  und Verkäufer entstehen.  

(3) Es gelten die jeweiligen Nutzungsbedingungen (AGB) des Drittanbieters.

§3 Kurse des Onlinetrainings

Kurse, die von Partnern der iSQI durchgeführt werden, obliegen nicht dem Geltungsbereich der  Nutzungsbedingungen (AGB) der iSQI, sondern denen des jeweiligen Anbieters (siehe § 2).

§4 Sonstiges

Im Übrigen gelten die allgemeinen Regelungen dieser AGB unter Punkt A. und Punkt E.

D. Präsenzschulungen

§1 Fremdprodukte

Bei Präsenzkursen handelt es sich um Produkte von Drittanbietern und damit um sogenannte Fremdprodukte.

§2 iSQI´s Rolle bei Fremdprodukten

 (1) iSQI erlaubt es Drittanbietern, ihre Produkte auf der Webseite zu listen und zu verkaufen.  Dies wird auf der jeweiligen Produktdetailseite ersichtlich. iSQI nimmt hierbei die Rolle eines  Vermittlers ein.

(2) Auch wenn iSQI Transaktionen im iSQI Onlineshop ermöglicht, ist iSQI weder  der Käufer noch der Verkäufer dieser Drittanbieter-Produkte.  iSQI bietet Käufern und Verkäufern die Möglichkeit, Verhandlungen durchzuführen und  Transaktionen abzuschließen. Somit wird der Vertrag, der bei  Verkaufsabschluss dieser Drittanbieter-Produkte zustande kommt, ausschließlich  zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geschlossen. 

iSQI ist nicht Vertragspartner und übernimmt daher keine Verantwortung für jenen Vertrag.  

iSQI ist auch nicht der Vertreter des Verkäufers. 

(2) Der Verkäufer ist verantwortlich für den Verkauf der Produkte, jegliche Reklamation von Seiten  des Käufers und alle anderen Angelegenheiten, die durch den Vertrag zwischen Käufer  und Verkäufer entstehen.  

(3) Es gelten die jeweiligen Nutzungsbedingungen (AGB) des Drittanbieters.

§3 Kurse der Präsenzschulungen

Kurse, die von Partnern der iSQI durchgeführt werden, obliegen nicht dem Geltungsbereich der  Nutzungsbedingungen (AGB) der iSQI, sondern denen des jeweiligen Anbieters (siehe § 2).

§4 Sonstiges

Im Übrigen gelten die allgemeinen Regelungen dieser AGB unter Punkt A. und Punkt E.

E. Abschlussklauseln

§1 Änderungsvorbehalt

iSQI behält es sich vor die vorliegenden AGB aufgrund von Gesetzesänderungen, Änderungen der  Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse abzuändern. Sollte dies der  Fall sein, wird iSQI Sie hiervon gesondert in Kenntnis setzen.

§2 Kein Verzicht

Wenn Sie diese Nutzungsbedingungen verletzen und wir unternehmen hiergegen nichts, sind wir weiterhin berechtigt, von unseren Rechten bei jeder anderen Gelegenheit, in der Sie diese Nutzungsbedingungen verletzen, Gebrauch zu machen.

§3 Rechtswahl, Sonstiges

(1)  Sofern eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen  unwirksam oder undurchführbar sind oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen. 

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendbarkeit zwingender Normen des  Staates, in dem der Kunde bei Vertragsschluss seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleibt von dieser Rechtswahl unberührt.

(3) Bei Auslegungszweifeln gilt ausschließlich die deutsche Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(4) Das UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der iSQI Group für Unternehmer/ B2B

A. Allgemeines

§1 Präambel

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen die Grundlage für sämtliche zwischen der iSQI Group (fortan auch: „iSQI“ oder „Anbieter“) und ihren Geschäftskunden (fortan auch: „Kunden“) zustande kommenden Rechtsverhältnisse dar.

Zur iSQI Group gehören die iSQI GmbH (Hauptsitz), Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam, eingetragen im Handelsregister des AG Potsdam HRB 26111, vertreten durch ihren Geschäftsführer Stephan Goericke sowie das Tochterunternehmen iSQI B.V., Prof. J.H. Bavincklaan 2-4, 1183 AT Amstelveen, Netherlands, vertreten durch die Geschäftsführerin Erika Paasche, eingetragen unter KvK-nummer 59491558 und das Tochterunternehmen iSQI Ltd., 71-75 Shelton Street, WC2H 9JQ London, United Kingdom, vertreten durch die Geschäftsführerin Debbie Archer eingetragen unter Company No: 09364136 und das Tochterunternehmen iSQI Inc., Prudential Tower 16th floor, 800 Boylston St., Boston MA 02199, United States of America, vertreten durch die Geschäftsführerin Maria Agustina Gay, eingetragen unter DUNS Nr. 079921096.

§2 Definitionen

Prüfung: Prüfung (mit oder ohne vorheriges Training), bei deren erfolgreichem Abschluss der Kunde ein Zertifikat erhält (im Onlineshop auch zu finden unter Zertifizierungsprüfung) Onlinetraining: selbstständige Schulung und Prüfungsvorbereitung des Kunden auf einer Online- Lernplattform eines Drittanbieters (im Onlineshop auch zu finden unter E-Learning oder Onlinekurs) Präsenzschulung: Schulung und Prüfungsvorbereitung des Kunden bei einem Drittanbieter für Schulungen (im Onlineshop auch zu finden unter Training, Kurs oder Inhouse-Schulung)

§3 Datenverwendung, Datenschutz

 (1) Die vom Kunden im Rahmen seiner Anmeldung freiwillig mitgeteilten personenbezogenen Daten werden ausschließlich unter Beachtung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) für vertragliche Zwecke und der internen Kundenverwaltung elektronisch

verarbeitet und gespeichert.

(2) Personenbezogene Daten des Kunden werden nur erhoben, sofern und soweit der Kunde solche Daten bei der Anmeldung bzw. der Nutzung des Onlineshops dem Anbieter freiwillig mitteilt. Verarbeitung und Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgen nur, soweit dies zur Durchführung des Vertragsverhältnisses zwischen dem Anbieter und dem Kunden notwendig ist. Die Daten werden daher – falls erforderlich – an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut weitergegeben. Eine darüberhinausgehende Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

(3) Der Kunde hat jederzeit ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten personenbezogenen Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung,

Sperrung und Löschung der Daten.

(4) Der Anbieter behält sich vor, für Zwecke der Werbung, Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung seiner Angebote unter Verwendung von Pseudonymen mittels der erhobenen Kundendaten Nutzungsprofile zu erstellen. Der Kunde ist jederzeit berechtigt, dieser Verwendung seiner Nutzungsdaten zu widersprechen.

(5) Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Kundendaten, zu Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie der Widerruf erteilter Einwilligungen können an den Anbieter unter der in § 1 dieser AGB angegebenen Anschrift gerichtet werden.

Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärung zu Cookies und Internetwerbung die auch für Ihre Nutzung des Onlineshops gelten.

§4 Elektronische Kommunikation, Schriftform

Wenn Sie den iSQI Onlineshop nutzen oder E-Mails, Textnachrichten oder andere Mitteilungen von Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät an uns senden, handelt es sich um elektronische Kommunikation. iSQI wird ebenfalls auf verschiedene Art und Weise elektronisch kommunizieren, z.B. über E-Mail, Textnachrichten oder auch durch die Veröffentlichung elektronischer Nachrichten oder sonstiger Kommunikation auf der Webseite. Für vertragliche Zwecke stimmen Sie zu, elektronische Kommunikation von iSQI zu erhalten und Sie stimmen zu, dass alle Zustimmungen, Benachrichtigungen, Veröffentlichungen und andere Kommunikation, die wir Ihnen elektronisch mitteilen insofern keine Schriftform erfordern, es sei denn, zwingend anzuwendende gesetzliche Vorschriften erfordern eine andere Form der Kommunikation.

§5 Anmeldung zu Prüfungen, Onlinetrainings oder Präsenzschulungen, Vertragsschluss

(1) Anmeldungen sind durch Absenden der im Warenkorb des Onlineshops enthaltenen Produkte rechtsverbindlich und ggfs. mit allen geforderten Nachweisen vorzunehmen.

(2) Jede Anmeldung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags über die Teilnahme an einer Prüfung, eines Onlinetrainings oder einer Präsenzschulung. Mit ihr bestätigt der Anmelder, dass er zugleich berechtigt für Dritte handelt, sofern er nicht gleichzeitig vertraglicher Leistungsempfänger ist. Mit der Anmeldung erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(3) Der Kunde versichert, dass alle von ihm bei der Anmeldung bzw. Registrierung im Onlineshop getätigten Angaben (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung, Erklärung über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen etc.) wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen.

(4) Die Darstellung der Prüfungen im Onlineshop beinhaltet kein bindendes Angebot des Anbieters. Es handelt sich um eine Aufforderung an den Kunden, dem Anbieter ein verbindliches Angebot zu unterbreiten.

(5) Der Anbieter wird im Onlineshop den Zugang der Anmeldung des Kunden in Textform bestätigen. Diese Zugangsbestätigung stellt keine verbindliche Annahme der Anmeldung dar.

(6) Der Vertragsschluss erfolgt nach ordnungsgemäßer Anmeldung und schriftlicher Buchungsbestätigung durch iSQI. Diese kann auch per E-Mail erfolgen.

§6 Zahlungsbedingungen

(1) Es gelten die im Zeitpunkt der Anmeldung aktuellen Preise. Etwaige zusätzlich anfallende Kosten werden dem Kunden im Onlineshop auf der Anmeldeseite deutlich mitgeteilt.

(2) Der Gesamtpreis ist ohne Abzug fällig. Im Fall der Nichtleistung des Preises kommt der Kunde 30 Tage nach Fälligkeitstag und Zugang der Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufstellung in Verzug.

(3) Eventuelle Anfahrts-, Übernachtungs-, Verpflegungs-, und andere Kosten sind – sofern nicht vereinbarter Preisbestandteil der jeweiligen Prüfung/ Trainings – vom Teilnehmer bzw. Auftraggeber selbst zu tragen.

(4) Für Sammelprüfungen von Studenten an Hochschulen ist der Gesamtbetrag zu überweisen.

(5) Öffentliche Prüfungen sind im Voraus zu bezahlen.

(6) Der Anbieter behält sich vor, die im Onlineshop angegebenen Preise vor Vertragsschluss zu ändern. In einem solchen Fall stellt die Auftragsbestätigung des Anbieters ein abänderndes Angebot zum Vertragsschluss dar, sodass der Vertragsschluss erst mit gesonderter Annahme des Kunden zustande kommt.

(7) Die Zahlung des Preises erfolgt nach Wahl des Kunden per Vorkasse oder Kreditkarte oder auf Rechnung. Bei Bezahlung über den iSQI Onlineshop ist die Zahlung per paypal kostenlos. Bei Zahlungen per Kreditkarte erheben wir einen Aufschlag von 5% (nicht innerhalb der EU). Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Zahlungsmethode auf Rechnung abzulehnen, sofern der Kunde mit einer Rechnung in Verzug ist.

(8) Nebenkosten für Auslandsüberweisungen hat der Kunde komplett zu tragen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen des allgemeinen Zahlungsverkehrs.

(9) Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§7 Haftung

(1) Der Anbieter haftet nicht für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Garantien betreffen oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz begründen.

(2) Sofern der Anbieter auch für leichte Fahrlässigkeit haftet, ist die Haftung der Höhe nach auf vertragstypische, vorhersehbare Schäden begrenzt.

(3) Soweit die Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung von gesetzlichen Vertretern, Mitarbeitern und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

(4) Der Anbieter haftet nicht für die Funktionsfähigkeit von Datennetzen, Servern oder Datenleitungen zu seinem Rechenzentrum und die ständige Verfügbarkeit seines Onlineshops.

(5) Der Anbieter haftet nicht für die Erreichbarkeit und Funktionsfähigkeit der für Online-Dienste beauftragten Service-Provider

§ 8 Urheber- und Kennzeichenrecht

 (1) Das Copyright für veröffentlichte, von iSQI selbst erstellte Objekte bleibt allein bei iSQI. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung von iSQI nicht gestattet

(2) Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind.

B. Prüfungen

§1 Zulassung zur Prüfungsteilnahme

Für die Zulassung zur Prüfung und die Teilnahme gelten im Übrigen ergänzend die Bestimmungen des jeweils sachlich und örtlich zuständigen Boards. Diese können auf der jeweiligen Internetseite des Boards eingesehen werden.

§2 Zertifizierungsprüfungen

(1) Der Termin der jeweiligen Zertifizierungsprüfung wird den Teilnehmern schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt und ist vorbehaltlich weiterer Regelungen in diesen Bestimmungen mit erfolgter Buchungsbestätigung verbindlich.

(2) Über den genauen Ablauf der jeweiligen Zertifizierungsprüfung informieren Sie sich bitte vorab, z.B. auf unserer Website, per E-Mail oder indem Sie sich telefonisch direkt mit unserer Zertifizierungsabteilung in Verbindung setzen.

§3 Prüfungseinsicht

(1) Bis zu 30 Tage nach Übermittlung des Prüfungsergebnisses hat jeder Teilnehmer das Recht, einen Antrag auf Einsichtnahme in seine Prüfung zu stellen. Die Einsichtnahme für Prüfungen, die in Deutschland stattgefunden haben, kann nur in den Geschäftsstellen der iSQI erfolgen. Für die Einsichtnahme wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 80,00€ zzgl. MwSt. erhoben. Bei papiergestützten Prüfungen findet ein Soll-Ist-Vergleich des Originalprüfungsbogens mit dem Lösungsbogen statt. Ein Mitarbeiter der iSQI ist dabei anwesend.

(2) Bei der Einsichtnahme von Pearson Vue, SMEX oder FLEX Exams, wird das ausgedruckte detaillierte Ergebnis des Teilnehmers mit einem Ausdruck der beim jeweiligen Service Provider zum Zeitpunkt der Prüfungsablegung eingesetzten Prüfungsfragen bereitgestellt. Der Ablauf der Einsichtnahme findet analog zu den Bestimmungen bei papiergestützten Prüfungen statt.

(3) Bei Prüfungen, die außerhalb Deutschlands stattgefunden haben, wird sich iSQI bemühen, im Land der Prüfungsabnahme eine Einsichtnahme zu ermöglichen. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht.

§4 Leistungen

(1) In den Gebühren unserer Zertifizierungsprüfungen mit Prüfer (papierbasiert oder SMEX) sind die Leistungen, die im Zusammenhang mit der Organisation, Durchführung und Auswertung der Prüfung enthalten. Im Einzelnen sind das:

– Bereitstellung des Raumes, wenn nicht durch einen Trainingsprovider organisiert

– Bereitstellung der Prüfungsunterlagen in papier-basierter bzw. digitaler Form

– Einweisung durch eine von iSQI eingewiesene und zur Vertraulichkeit verpflichtete Prüfungsaufsicht

– Auswertung

– Erstellung eines Zertifikats (regelmäßig in elektronischer Form, ein Rechtsanspruch auf eine Zertifikatsaustellung in Papierform besteht nicht)

 (2) In den Gebühren unserer Prüfungen in einem Pearson Vue Center sind enthalten:

– Die Prüfung in einem Pearson Vue Test Center nach Wahl des Kunden

– Auswertung

– Erstellung eines Zertifikats (regelmäßig in elektronischer Form, ein Rechtsanspruch auf eine Zertifikatsaustellung in Papierform besteht nicht)

(3) In den Gebühren für eine FLEX Prüfung sind enthalten:

– Bereitstellung der gewählten Prüfung beim beauftragten Serviceanbieter und Einrichtung eines individuellen Kundenzugangs für den Zugriff auf das Examen

über das Internet in einem Zeitfenster von 4 Wochen. Verlängerungen des Zeitfensters sind gegen eine Bearbeitungsgebühr möglich (siehe §5 (5))

– Erstellung eines Zertifikats (regelmäßig in elektronischer Form, ein Rechtsanspruch auf eine Zertifikatsaustellung in Papierform besteht nicht)

(4) Für Prüfungsteilnehmer, die aufgrund einer nachgewiesenen körperlichen Beeinträchtigung zusätzliche Hilfsmittel oder zusätzliche Bearbeitungszeit benötigen, können auf Antrag Sondervereinbarungen in Kraft treten, die vom jeweiligen Board festgelegt werden.

(5) Folgende Leistungen sind nicht enthalten und werden vor Erfüllung in Rechnung gestellt:

– Für die Bearbeitung einer Beschwerde bzw. eines Einspruchs wird im Falle, dass sie sich als unberechtigt herausstellen, eine Bearbeitungsgebühr von 50€ zzgl. MwSt. erhoben.

– Eine Bearbeitungs- bzw. Versandpauschale für eine Zertifikatsneuausstellung in Höhe von 30 EUR zzgl. MwSt. (innerhalb der EU, außerhalb der EU auf Anfrage an exam@isqi.org).

§5 Rücktritt, Stornierung, Verschiebung

(1) Stornierungen sind rechtzeitig vor dem Prüfungstermin schriftlich oder per E-Mail anzuzeigen bzw. einzureichen. Es zählt der Tag des Eingangs bei der iSQI GmbH. Der Nachweis für die rechtzeitige Stornierung im Sinne dieser Bestimmungen obliegt dem Anmelder / Teilnehmer.

(2) Bei Stornierungen gelten folgende Fristen und Gebühren

– Bis zum 8. Tag vor dem Prüfungstermin: kostenfrei

– 7-4 Tage vorher: 50% der Prüfungsgebühr zzgl. MwSt.

– 3-0 Tage vorher: 100% der Prüfungsgebühr zzgl. MwSt.

Oder der Kunde erhält nach der Stornierung wahlweise einen Gutschein in voller Höhe, mit dem er zu einem späteren Zeitpunkt an einer entsprechenden Prüfung teilnehmen kann.

(3) Wir behalten uns das Recht vor, Zertifizierungsprüfungen kurzfristig abzusagen, insbesondere wenn die Teilnehmerzahl 6 Personen zum jeweiligen Termin

unterschreitet. Der Teilnehmer ist in diesem Fall berechtigt, kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten. Zugleich wird iSQI sich bemühen, dem Besteller / Teilnehmer einen Ersatztermin zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu reservieren. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

(4) FLEX Prüfungen müssen innerhalb eines Zeitfensters von 4 Wochen absolviert werden. Eine Verlängerung des Zeitfensters ist gegen eine Bearbeitungsgebühr von 15€ zzgl. MwSt. möglich.

§6 Höhere Gewalt

(1) Bei Ausfall einer Zertifizierungsprüfung durch Krankheit der Prüfungsaufsicht, höhere Gewalt oder sonstige nicht von iSQI zu vertretende Umstände und Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. In solchen Fällen kann iSQI nicht zum Ersatz von Reise- oder Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall verpflichtet werden. Bei Ausfall der Zertifizierungsprüfung wird der Kunde / Teilnehmer umgehend informiert. Bei Nachholung bleibt der Vergütungsanspruch bestehen.

(2) Dazu gehört auch der Ausfall von Internetservices, die für SMEX und FLEX Prüfungen benötigt werden. Im Falle von angekündigten Ausfällen bemüht sich iSQI die betroffenen Kunden vorher zu informieren.

§7 Urheberrechte

Die zum Zwecke der Prüfung übergebenen Unterlagen unterliegen Urheberrechten. Ihre gegen Urheberrechte verstoßende Nutzung ist unzulässig und kann zivil- und strafrechtlich verfolgt und geahndet werden.

§8 Sicherheit

Alle Prüfungsteilnehmer sind verpflichtet, die am Veranstaltungsort geltende Hausordnung und alle Sicherheitsbestimmungen einzuhalten.

§9 Elektronische Prüfungen

(1) Elektronische Prüfungen, die von Partnern der iSQI durchgeführt werden, obliegen nicht dem Geltungsbereich der AGB der iSQI, sondern denen des jeweiligen Anbieters. Ausgenommen hiervon sind die Modalitäten der Prüfungseinsicht (siehe § 3) und die der Beantragung von Prüfungszeitverlängerung (siehe § 4 (4)).

(2) Für SMEX Prüfungen auf Tablet-Computern ist am Prüfungsort der unterbrechungsfreie und in der Datenübertragungsgeschwindigkeit angemessene Internetzugang über ein WLAN erforderlich. Der Betreiber ist berechtigt, den Zugang auf den Tablet-Computern einzurichten und ist für die Verfügbarkeit während der Prüfung verantwortlich.

 

§ 10 Elektronische Zertifikate und Badges

(1) Ein Badge macht es möglich Ihre Skills Ihrem Netzwerk und Arbeitgebern zu zeigen. iSQI bietet Badges gemeinsam mit dem elektronischen Zertifikat für alle an, die die Prüfung bei iSQI ablegen.

(2) Digital Badges sind nur in Kombination zu erfolgreich abgelegten Zertifizierungsprüfungen erhältlich. Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail mit einem Gutschein-Code zum Download des Badges. Auf der Internetseite https://zertdb.isqi.org/de/digital-badge geben Sie diesen Code gemeinsam mit der Zertifikatsnummer und Ihrer E-Mail-Adresse ein. Sie werden anschließend zu Accredible (EdInvent, Inc., D.B.A. Accredible; Accredible, 800 West El Camino Real, Suite 180, Mountain View, CA 94040 United States, mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie hier) weitergeleitet, wo wir unsere Plattform Skillshub betreiben. Dort können Sie in einem geschützten Bereich alle Ihre Badges bequem verwalten.

(3) Es können alle Zertifikate auf Skillshub verwaltet werden. Das Organisieren von Badges macht nicht nur Sinn, sondern auch Spaß. Zeigen Sie all Ihre Fähigkeiten auf iSQIs Plattform Skillshub bei Accredible. Egal welcher Kurs, egal welches Zertifikat. Von iSQI und von anderen Prüfungen. Verwalten Sie Einstellungen und Sichtbarkeit. Alle Badges auf einen Blick zum Teilen über embed codes. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sämtliche Datenschutzrechtliche Hinweise von Accredible finden sie hier.

 

C. Onlinetrainings

§1 Fremdprodukte

Bei Onlinetrainings handelt es sich um Produkte von Drittanbietern und damit um sogenannte Fremdprodukte.

§2 iSQI´s Rolle bei Fremdprodukten

 (1) iSQI erlaubt es Drittanbietern, ihre Produkte auf der Webseite zu listen und zu verkaufen. Dies wird auf der jeweiligen Produktdetailseite ersichtlich. iSQI nimmt hierbei die Rolle eines Vermittlers ein.

(2) Auch wenn iSQI Transaktionen im iSQI Onlineshop ermöglicht, ist iSQI weder der Käufer noch der Verkäufer dieser Drittanbieter-Produkte. iSQI bietet Käufern und Verkäufern die Möglichkeit, Verhandlungen durchzuführen und Transaktionen abzuschließen. Somit wird der Vertrag, der bei Verkaufsabschluss dieser Drittanbieter-Produkte zustande kommt, ausschließlich zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geschlossen. iSQI ist nicht Vertragspartner und übernimmt daher keine Verantwortung für jenen Vertrag. iSQI ist auch nicht der Vertreter des Verkäufers.

(2) Der Verkäufer ist verantwortlich für den Verkauf der Produkte, jegliche Reklamation von Seiten des Käufers und alle anderen Angelegenheiten, die durch den Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer entstehen.

(3) Es gelten die jeweiligen Nutzungsbedingungen (AGB) des Drittanbieters.

§3 Kurse des Onlinetrainings

Kurse, die von Partnern der iSQI durchgeführt werden, obliegen nicht dem Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen (AGB) der iSQI, sondern denen des jeweiligen Anbieters (siehe § 2).

§4 Sonstiges

Im Übrigen gelten die allgemeinen Regelungen dieser AGB unter Punkt A. und Punkt E.

D. Präsenzschulungen

§1 Fremdprodukte

Bei Präsenzschulungen handelt es sich um Produkte von Drittanbietern und damit um sogenannte Fremdprodukte.

§2 iSQI´s Rolle bei Fremdprodukten

 (1) iSQI erlaubt es Drittanbietern, ihre Produkte auf der Webseite zu listen und zu verkaufen. Dies wird auf der jeweiligen Produktdetailseite ersichtlich. iSQI nimmt hierbei die Rolle eines Vermittlers ein.

(2) Auch wenn iSQI Transaktionen im iSQI Onlineshop ermöglicht, ist iSQI weder der Käufer noch der Verkäufer dieser Drittanbieter-Produkte. iSQI bietet Käufern und Verkäufern die Möglichkeit, Verhandlungen durchzuführen und

Transaktionen abzuschließen. Somit wird der Vertrag, der bei Verkaufsabschluss dieser Drittanbieter-Produkte zustande kommt, ausschließlich

zwischen dem Käufer und dem Verkäufer geschlossen. iSQI ist nicht Vertragspartner und übernimmt daher keine Verantwortung für jenen Vertrag. iSQI ist auch nicht der Vertreter des Verkäufers.

(2) Der Verkäufer ist verantwortlich für den Verkauf der Produkte, jegliche Reklamation von Seiten des Käufers und alle anderen Angelegenheiten, die durch den Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer entstehen.

(3) Es gelten die jeweiligen Nutzungsbedingungen (AGB) des Drittanbieters.

§3 Kurse der Präsenzschulungen

Kurse, die von Partnern der iSQI durchgeführt werden, obliegen nicht dem Geltungsbereich der Nutzungsbedingungen (AGB) der iSQI, sondern denen des jeweiligen Anbieters (siehe § 2).

§4 Sonstiges

Im Übrigen gelten die allgemeinen Regelungen dieser AGB unter Punkt A. und Punkt E.

E. Abschlussklauseln

§1 Änderungsvorbehalt

iSQI behält es sich vor die vorliegenden AGB aufgrund von Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse abzuändern. Sollte dies der Fall sein, wird iSQI Sie hiervon gesondert in Kenntnis setzen.

§2 Kein Verzicht

Wenn Sie diese Nutzungsbedingungen verletzen und wir unternehmen hiergegen nichts, sind wir weiterhin berechtigt, von unseren Rechten bei jeder anderen Gelegenheit, in der Sie diese Nutzungsbedingungen verletzen, Gebrauch zu machen.

§3 Rechtswahl, Sonstiges

 (1) Zusätzliche oder abweichende Vereinbarungen, Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen der Schriftform. Sofern eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sind oder werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die wirtschaftlich und rechtlich dem am Nächsten kommt, was die Parteien mit der ursprünglichen Regelung beabsichtigt haben. Dies gilt auch für etwaige Vertragslücken.

(2) Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Potsdam.

(3) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendbarkeit zwingender Normen des Staates, in dem der Kunden bei Vertragsschluss seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleibt von dieser Rechtswahl unberührt.

(4) Bei Auslegungszweifeln gilt ausschließlich die deutsche Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(5) Das UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.